Polarnacht. Nord-Norwegen im Januar

Man kann ja viel lesen über das Leben der Nordländer während der Polarnacht, Filme sehen oder Erzählungen lauschen – es einmal selbst erlebt zu haben, ist eine ganz andere Erfahrung. Den besonderen Tagesrhythmus mit zwei Stunden Sonnenaufgang, direkt anschließend zwei Stunden Sonnenuntergang. Man wartet auch mal mit dem Linienbus mehrere Stunden vor einer Brücke, bis die Windgeschwindigkeit unter 27 m/s fällt – das ist immer noch Windstärke 10. Der von den Einheimischen ausstrahlende Modus besonderer Gelassenheit steckt an.

„Du trenger en meningsfylt oppgave!“ ist eines der wichtigsten Dinge, die man im Gepäck dabei haben sollte. „Vinden blåser søte ord“ eine andere sehr weise Verbeugung vor der Natur. Dies ist meine achte Nordlandfahrt – dennoch ist wieder vieles neu und immer irgendwie spektakulär. Es ist kalt und trocken, im Ohr gleichzeitig Meeresrauschen und Schneeknirschen unter den Füßen! Jeden Mittag der Blick nach Süden, ob die Sonne über den Horizont steigt – entspann dich! Erst im Februar.

Selbst erfahrene Fotografen werden mit extrem herausfordernden Lichtbedingungen konfrontiert. Sind die Farben jetzt Wirklichkeit oder sehe ich sie nur so intensiv…? Neben Schlafen und Essen geht es mittags raus oder nachts zur Nordlicht-Suche, wenn nicht wieder die nächste Ladung herrlichsten Pulverschnees auf die sowieso schon einmalig schöne Landschaft geschüttelt wird.

Ich schaue den Norwegern beim intensiven Schneeräumen zu (das Zuviel davon kippt man kurzerhand ins Meer), unternehme Wanderungen in die Natur, soweit es der mindestens 1/2 Meter tiefe unberührte Schnee möglich sein lässt. Die Hurtigruten-Fahrt ist ebenso „avslappet“ wie „hyggelig“. Dann wieder überrascht Kulturgeschichte: Die nördlichste mittelalterliche Steinkirche der Welt (1180-1440) in Trondenes, ausgestattet mit wertvollen norddeutschen Kunstwerken aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Und immer wieder, wie an vielen Orten in Norwegen, irrsinnige Zeugnisse aus dem dunkelsten Kapitel des 20. Jahrhunderts.

ORTE
Harstad, Troms, Norwegen (Landkarte)
Ringberg
Trondenes
Hurtigruten, MS Richard With

TECHNIK
Nikon D7100, AF-S Nikkor 10-24, 1:3,5-4,5 ED

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email